COVID-19 – Hygiene schützt!

Das neuartige Corona-Virus 2019-nCoV breitet sich weltweit aus. Um eine unkontrollierte Weiterverbreitung zu verhindern, ist es wichtig, Hygienemaßnahmen konsequent einzuhalten. Einen hundertprozentigen Schutz vor dem Coronavirus gibt es nicht. Aber mit relativ einfachen Maßnahmen lässt sich das Ansteckungsrisiko deutlich senken. Sie finden hier einige wichtige Hygiene- und Verhaltensempfehlungen zur Vorbeugung von Infektionen.

 

#1 – Kann das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 in Kantinen und anderen Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung über Geschirr und Besteck übertragen werden?

Grundsätzlich können Coronaviren durch direktes Niesen oder Husten einer infizierten Person auf Besteck oder Geschirr gelangen und auf diesen festen Oberflächen eine Zeit lang überleben. Eine Schmierinfektion erscheint dann möglich, wenn das Virus über das Besteck oder über die Hände auf die Schleimhäute des Mund- und Rachenraumes oder die Augen übertragen wird. Bisher und Stand 15.03.2020 keine Infektionen mit SARS-CoV-2 über diesen Übertragungsweg bekannt.
In Einrichtungen der Altenpflege gelten alle üblichen Maßnahmen und Verhaltensregeln zum Schutz vor Noroviren oder Grippeviren auch gegen eine Übertragung von SARS-CoV-2.
 

#2 – Wird CORVID-19 durch Spülen mit der Hand oder in der Geschirrspülmaschine inaktiviert?

Als behüllte Viren, deren Erbgut von einer Fettschicht (Lipidschicht) umhüllt ist, reagieren Coronaviren empfindlich auf fettlösende Substanzen wie Alkohole oder Tenside, die als Fettlöser in Seifen und Geschirrspülmitteln enthalten sind. Wenngleich für SARS-CoV-2 hierfür noch keine spezifischen Daten vorliegen, ist es hoch wahrscheinlich, dass durch diese Substanzen die Virusoberfläche beschädigt und das Virus inaktiviert wird. Das gilt insbesondere auch dann, wenn im Geschirrspüler das Geschirr mit 60 Grad Celsius oder höherer Temperatur gereinigt und getrocknet wird.
 

#3 – Kann CORVID-19 über das Berühren von Türklinken übertragen werden?

Grundsätzlich können Coronaviren durch direktes Niesen oder Husten einer infizierten Person auf Türklinken gelangen und eine Zeit lang überleben. Eine Schmierinfektion einer weiteren Person erscheint dann möglich, wenn das Virus kurz danach über die Hände auf die Schleimhäute des Mund- und Rachenraumes oder die Augen übertragen wird. Deshalb ist eine gute Händehygiene mit regelmäßigem Händewaschen und Fernhalten der Hände aus dem Gesicht wichtig.
 

#4 – Kann CORVID-19 außerhalb menschlicher oder tierischer Organismen auf festem und trockenen Oberflächen überleben und infektiös bleiben?

Die Stabilität von Coronaviren in der Umwelt hängt von etlichen Faktoren wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Beschaffenheit der Oberfläche sowie vom speziellen Virusstamm und der Virusmenge ab. Grundsätzlich sind humane Coronaviren nicht besonders stabil auf trockenen Oberflächen. In aller Regel erfolgt die Inaktivierung in getrocknetem Zustand innerhalb von Stunden bis einigen Tagen. Für das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 zeigen nun erste Laboruntersuchungen laut einem Preprint-Artikel – eine Veröffentlichung, die noch nicht durch ein in der Wissenschaft übliches Peer-Review-Verfahren geprüft wurde -, dass es nach starker Kontamination bis zu 3 Stunden als Aerosol, bis zu 4 Stunden auf Kupferoberflächen, bis zu 24 Stunden auf Karton und bis zu 2-3 Tagen auf Edelstahl und Plastik infektiös bleiben kann.

(Quelle: BfR, Bundesinstitut für Risikobewertung)

 
Zur Zeit ist das Wichtigste, konsequent Hygiene einzuhalten, um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Es gilt aber auch, die eigene Immunabwehr zu stärken. Dazu habe ich Ihnen einige hilfreiche Informationen zusammengestellt. Lesen Sie jetzt: >> ERNÄHRUNG UND HYGIENE BEI COVID-19 UND GRIPPE>>

 

Lebensmittelsicherheit in Corona Virus Zeiten mit einem HACCP-Konzept

Angefangen beim Einkauf und Lagerung über Verarbeitung, Zubereitung und Herstellung bis hin zur Verpackung, Transport und Ausgabe von Speisen werden kritische Stationen der Lebensmittel kontrolliert und somit potenzielle Gesundheitsgefahren frühzeitig identifiziert, bewertet und beseitigt.
Die Einhaltung der ununterbrochenen Kühlkette zu jeder Jahreszeit sorgt für die Beibehaltung der Frische und der Qualität der Speisen.
Und die Dokumentation der einzelnen Produkt- und Prozessflüsse inklusive der Temperaturkontrolle ermöglichen die notwendige Rückverfolgbarkeit sowie rechtzeitige Feststellung von Abweichungen.

Ich begleite Sie gerne bei der Implementierung des HACCP Konzeptes in Ihr Unternehmen! Sprechen mich gerne an!