SCHULUNGEN

Das Ziel von Hygienevorschriften ist es, hinsichtlich der Sicherheit von Lebensmitteln ein hohes Verbraucherschutzniveau zu gewährleisten.
Jeder Betrieb ist dabei selbst verantwortlich, die regelmäßige und gründliche Schulung seiner Mitarbeitenden sicherzustellen.
Vorgeschrieben sind Hygieneschulungen für alle Angestellten, die leicht verderbliche Lebensmittel herstellen, behandeln oder in den Verkehr bringen.

Hygiene-Schulungen

Alle von mir angebotenen Schulungskonzepte sind individuell auf Ihren Betrieb zugeschnitten und binden die Mitarbeiter/innen aktiv mit ein. Die notwendigen Hygienemaßnahmen werden von mir plausibel und verständlich anhand von Beispielen erklärt. Vorhandene kritische Punkte werden im Vorfeld mit dem Verantwortlichen besprochen.

Der Gesetzgeber verpflichtet jeden Lebensmittelunternehmer ein HACCP-System einzuführen (VO (EG) 852/2004). Für die Erfüllung dieser gesetzlichen Regelungen beim Umgang mit Lebensmitteln schule ich Sie und Ihre Mitarbeiter in einer halbtägigen Schulung zum HACCP-Konzept.

Die HACCP- Schulung richtet sich an alle Betriebsinhaber und Mitarbeiter von Unternehmen, die Lebensmittel produzieren, verarbeiten oder vertreiben.

Zielsetzung
Diese Schulung vermittelt in kompakter Form grundlegende Kenntnisse zur HACCP-Analyse auf Basis des Codex Alimentarius. Sie erfahren, wie Sie ein schlankes und effizientes HACCP-System in Ihrem Unternehmen aufbauen. Ich stelle Ihnen mein Expertenwissen zur Verfügung und helfe Ihnen bei der Überprüfung Ihres betrieblichen Eigenkontroll- oder HACCP-Konzeptes.

Durch die Anwendung des erworbenen Wissens tragen Sie und Ihre Mitarbeiter zur Verbesserung der Lebensmittelsicherheit im eigenen Betrieb bei, wenden gesundheitliche Gefahren ab und erfüllen die verschärften Verpflichtungen des Gesetzgebers.

Die Kennzeichnung auf Speisekarten übernehme ich zuverlässig und exakt nach den gesetzlichen Vorschriften. Über die Kennzeichnung der Allergene (rechtsverbindlich seit Dezember 2014) vergisst man oft die Auslobung der Zusatzstoffe, die schon seit 2009 kenntlich gemacht werden müssen.

Zudem schule ich die Küchen-Mannschaft in dem Maße, dass sie selbst diese Kennzeichnung übernehmen können.

Ziel ist hierbei die Hilfe zur Selbsthilfe, so wie die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben.

Wer muss die Schulung nach VO 852/2004, Anhang 2, Kapitel XII i. V. m. § 4 LMHV absolvieren?

Alle Personen die leicht verderbliche Lebensmittel herstellen, behandeln oder in den Verkehr bringen (z.B. Feinkost, Speiseeis, Fleisch und Fleischzubereitungen, Fisch, etc.). (§ 4 Abs.1  Satz 1 LMHV) oder mit deren Bedarfsgegenständen in Berührung kommen (Bedarfsgegenstände = alles, was mit den oben genannten Lebensmitteln in Berührung kommt, wie z.B. Bleche, Schöpfer, etc.)

Die Hygieneschulung nach VO (EG) 852/2004 bzw. LMHV §4 ist  regelmäßig, mindestens einmal jährlich durchzuführen!

Wer braucht eine Bescheinigung nach dem IfSG § 43?

Mit dem neuen Gesetz wurde der Personenkreis erweitert. Eine Bescheinigung nach § 43 Abs. 1 IfSG brauchen.

Die Erstbelehrung ist beim Gesundheitsamt oder bei einem vom Gesundheitsamt beauftragten Arzt durch zu führen. Die Folgebelehrung, die alle  2 Jahre zu halten/ aufzufrischen ist , übernehme ich gerne für Sie.

  • Personen, die gewerbsmäßig beim Herstellen, Behandeln und in Verkehr bringen von nicht verpackten Lebensmitteln tätig sind.
  • Personen, die in Küchen von Gaststätten oder sonstigen Einrichtungen mit oder zur Gemeinschaftsverpflegung (Pizza-Service, Essen auf Rädern, Kantinen, Krankenhäusern, Kinderheimen, Jugendherbergen, Altersheimen, etc.) tätig sind, einschließlich des Spül- und Reinigungspersonals
  • Personen, die kellnern und dabei die Küche betreten müssen oder zusätzlich in der Küche helfen
  • Schüler/innen und Lehrpersonen von hauswirtschaftlichen und nahrungsgewerblichen Klassen
  • Lehrpersonen, die Kochunterricht geben

Die Folgebelehrung nach IfSG § 43 ist alle 2 Jahre durchzuführen.

Wunschtermin schnell und unverbindlich anfragen!

Online Hygiene-Schulungen

Laut einer Studie des Branchenverbands BITKOM wird das Lernen per Computer, Tablet oder Smartphone in den nächsten Jahren zum beherrschenden Trend in der Weiterbildung. Sich weiterzubilden war noch nie so einfach wie heute in Zeiten von Internet, Smartphones und Apps.

Gerade kleine Unternehmen kommt diese Entwicklung entgegen, denn sie können ihre Mitarbeiter nicht aufwändig zu einer Fortbildung schicken. Online-Weiterbildungen sind ebenso für Betriebe mit Mitarbeitern an verschiedenen Standorten (Filialbetrieb) interessant und erfreuen sich daher immer größerer Beliebtheit. Unabhängig von Ort und Zeit erfahren Sie und Ihre Mitarbeiter, wie unter Einhaltung rechtlicher Anforderungen eine hygienische Handhabung von Lebensmitteln gewährleistet werden kann.

 

VORTEILE DES E-LEARNINGS:

FLEXIBILITÄT ORT / ZEIT

INDIVIDUELLES LERNTEMPO

KOSTENEINSPARUNG

STANDARDISIERTE QUALITÄT

ERGEBNISTRACKING

Nutzen Sie die E-Learning Unterweisung Hygiene, Infektionsschutz und HACCP und sensibilisieren Sie die Teilnehmer in kurzer Zeit zum hygienischen Umgang mit Lebensmitteln. Interaktiv und ganz bequem vom Arbeitsplatz aus lernen Sie im Online Kurs, wie Sie den hygienisch einwandfreien Umgang mit Lebensmitteln im Betrieb sicherstellen und dabei den rechtlichen Anforderungen nachkommen. Es sind keine speziellen Voraussetzungen notwendig, um den Online-Kurs zu absolvieren.

Holen Sie sich alle Informationen!

Hygine-Schulungen mit Michael Stranak

Sie haben Fragen oder wünschen ein Angebot, z.B. für eine individuelle Inhouse Schulung oder Beratung?
Ich helfe Ihnen gerne weiter!

Michael Stranak
Fon: 0163-7205951
E-Mail: info@stranak-consulting.de